Tutorials


Lebenskunde

 

in neutraler

 

objektiver Form

 

Lebensphilosophie

 

betreiben

 

 

Lebens    -   Baum

ETHIK

 

mit autogenerierter

 

LebensGestaltung

 

Ihres Eigenen 

 

 Lebensbaum-STAMMES

 

zur Verzweigung aller

 

Literatur geeignet

Freiheit des Glaubens

 

Mit weltlicher ETHIK

 

 undogmatischen

 

GLAUBENS

WAS  IST  LEGAWA?

 

Daseins - Lebenskunde

Ethik als Wertekunde unverzichtbar

Freiheit des Glaubens ebenfalls:

Das Alles in einer Autogenerierten Welt-Anschauung

 

Führt zu Würde des Menschen in seiner Vollendung und zu seiner größten Entfaltungs-Möglichkeit.

 

Dies laßt uns bewerkstelligen und den Weg und den Marsch aufnehmen gegen Alles , was der Würde und der Freiheit des Menschen, sich in den Weg stellen mag.

 

Laßt uns die Aufrichtigsten der  Weltgeschichte sein.




Fördert das Handwerk


in jeder beliebigen Form


Nur das Handwerk hat Goldenen Boden


   2019 





     LEGAWA                                                     IST        wie das



GEISTIGE HORIZONTALE   M  E  E  R



Nie steht es still, sich immer bewegend und neu sich formend



Das Schulfach: L. E. R. , wie es besteht, ist eine Fehlkonstruktion, weil wesentliche Bestandteile weggelassen sind.


1.) Darf es nicht   L.  -  wie  Lebensgestaltung heißen, sondern bevor es um Lebensgestaltung gehen kann, muß erst die Kunde von etwas gelehrt werden,  also  Lebenskunde.


2.) Ethik, wie Wertekunde;


3.) Religion, hier geht es nur um Religionen, als dogmatischen Glauben.  Dabei fehlt ein wesentlicher  Bestandteil, der,  des Glaubens an sich, Glaube, wie Glaubenskunde. Glaube ist ein Zustand, des Nicht-Wissens, der irgendwann einmal bestätigt sein will.

Und nicht nur sich, um den Teil des religiösen Glaubens, wie im Volksmund gesprochen wird, handelt.


> Glaubensfreiheit kann es im Großen und Ganzen kaum geben, weil Religionen meißt doktrinär aufgezwungen sind.

>  Deshalb muß es 'Glaube' heißen  und nicht R., wie Religion. Weil ja ein wichtiger Teil des "Glaubens", der weltliche, praktische Glaube weggelassen wurde.


So kommt man auf die Bezeichnung  L. E. G., wie Lebenskunde, Ethik, Glaube.


Und LEG-A.W.A. ist die Erweiterung um den Bestandteil, wie emanzipatierter Glaube praktiziert werden kann,  mittels autogenerierter WeltAnschauung  A.W.A..

Also eines selbst angeeigneten WeltBildes, mittels der verschiedensten geistig zu vermittelnden Teilen, eines neutralen, unreligiösen, undogmatischen geistigen LeitBildes kommen kann.  Mittels, verschiedener geeigneter Techniken der geistigen Arbeit zukommt.


Wir erlernen von Aphorismen, gutem Liedgut, ausgewählter Literatur, der verschiedensten Epochen der Weltliteratur. Indem man einen LebensBaumstamm, mit einem Autor, besetzen kann und für die Verzweigung der verschiedensten Literatur, sich genüge tut, um so ein möglichst weit verzweigtes, undogmatisches, ureigenstes WeltBild seines individuellen Wesen erzeugen kann.

Damit kommen wir zu eines individuell geformten eigenen Wesens, wie es kein Zweites geben kann, nah                                                                             


DAS GaL,  das Göttliche allen Lebens.

Göttlich ist Alles, was eine Seele haben kann und nicht durch menschliches Zutun erreichbar und verfremdbar ist.

Alles was eine Seele haben kann, Kreatur, Botanik, sowie Gestein, wo  chemisch, physikalisch-elektrolytische Vorgänge/Prozesse exististieren/stattfindne, ist dem göttlichen Bereichen zu zuordnen.

Wir Menschen können und dürfen nicht Alles, derart in Frage stellen, nur weil wir es (nocht) verstehen können.

Das GaL , ist Alles , was nicht in den dogmatischen Bereich der Religiösität der Menschen fällt. [Leitbild als Ausnahme].

Das GaL ist die Grundlage einer zeitgemäßen Betrachtungsweise unseres geistigen Universums. Somit kann diese als Grundlage, einer neutralen,weltlichen und emanzipierten Sehweise, in Betracht gezogen werden, ohne einer doktrinären Sichtweise, Rechnung tragen zu müßen.





                                                                                      FRAGEN ?     Buch-Bestellung?

               Religion                                                                                   |           Weltlicher ,   Neutraler     Glaube

                                                            |                                                       |

  Als dogmatischer Glaube              | Was gibt sie uns nicht?              |   Was gibt uns neutraler, weltlicher Glaube?

  Was gibt Sie Uns?                              |                                                                  |

                                                                        |                                                                  |

       INTOLERANZ                                 | TOLERANZ  zu geben!              |    TOLERANZ zu JEDERMANN

                                                                        |                                                                  |

 Je nach Bekenntnis von                  |Den Andersdenkenen zu           |       AKZEPTIEREN  ALLER   

 akzeptabel bis unannehmbar      |akzeptieren bis hin zu                  |      ANDERSDENKENDEN              

                                                                        |  Duldung                                             |

                                                                        |                                                                   |

 DOGMATISCHER  GLAUBE        |  NEUTRAL  zu  GLAUBEN        |    Positiver,  praktischer  GLAUBE

                                                                        |                                                                   |

  Unbeirrtes Festhalten an              |  ALT-WISSEN, Nicht-Wissen  |  Kann Alles NICHT - WISSEN

                                                                         | schwer, fast unmöglich zu        |   Umsetzen in Erkenntnis - Wissen

  überholtem WISSEN                        | modernisieren, in erkanntes   |  und / oder Erfahrungs - Wissen

                                                                         | Wissen zu wandeln                       |

                                                                         |                                                                    |

 Ideologische Überzeugung            | Sich Frei - Machen von                | Ist  vollkommen frei von

                                                                         |ideologischen Überzeugungen| Ideologischen Überzeugungen

                                                                        |                                                                     |

  Zusammenhalt innerhalb             |Tolerant zu anderen Religionen| Zusammenhalt möglich unter

  Gleicher Religionen.                        | Zusammenhalt nur bedingt        |   Allen neutral denkenden Weltbürgern.

                                                                        | möglich.                                                  | 

                                                                        |                                                                      |

  FAZIT:  Ich halte fest, ver-             |Sich um Veränderung bemühen|  Möchte die Veränderung zum

                    ändere mich NICHT.      |                                                                       |  offenem, freien Mensch-Sein.

                                                                        |                                                                       |                                   

  Was spricht,  FÜR / GEGEN:       |                                                                       |

                                                                        |                                                                       |

                             ?                                         |                                                                    |                                      ?

                                                                        |                                                                       |

                                                                        |                                                                       |

                                                                        |                                                                       |


Verutscht?  Wird korrigiert, Entschuldigung.

 
 
 
 
Straße
PLZ/ORT
 
 

Die SCHWEIZ  

zeigt uns auf, wie wir Alle Miteinander  

LEBEN  KÖNNEN

Humanitär, daß heißt, in menschenwürdiger Form

der SprachKulturartigen Ethischen

VÖLKERFIELFALT  

[SKEV] in Kürze website, HDeP-SKEV.eu





 Was  auf  dieser  Webseite  veröffentlicht ist,  ist ein  NO-NAME - Produkt : 

Sie sind  der AUTOR, welcher Worte, Gedanken und Visionen Übernimmt und Gestaltet !

Das ist der Grundgedanke dieses Werkes. Aus autogenerierter Form,  Sie gnaz allein Und individuell,  Ihr Weltbild verfassen und mit Leben erfüllen.

            Dann  sind Sie in Ihrem Leben zum erstenmal ein Individuelles Wesen,  daß Keiner Doktrin mehr anheim fallen kann,  weil Sie es nicht Zulassen würden.  GÖTTLICH  und  GLÜCKLICH       Zu Gleich.

IHR   LEBENSBAUM


Lebens-Baum Strategie:  Als STAMM, IHR Lieblingsautor, Verzweigung für Alles Andere